Kanadas Cannabisgesetz erklärt

Juni 20, 2021 2 min lesen.

Canada’s Cannabis Act Explained

Kanadas Cannabisgesetz erklärt


Am 17. Oktober 2018 wurde Kanada das zweite Land der Welt, das Freizeit-Marihuana auf nationaler Ebene legalisierte. Seit Ende der 1990er Jahre neigt sich die Gesellschaft zunehmend der Meinung zu, dass das Rauchen von Marihuana nicht strafbar sein sollte. Die Legalisierung von Freizeit-Marihuana war der Höhepunkt der Bemühungen der Menschen, das Rauchen von Marihuana zu entkriminalisieren. Neben der Entkriminalisierung des Besitzes und Rauchens von Marihuana zu Erholungszwecken wurde die Produktion, der Vertrieb und die Verwendung von medizinischem Cannabis 2013 mit den Marihuana for Medical Purposes Regulations (MMPR) legalisiert, deren verschiedene Teile im Laufe der Jahre schrittweise in Kraft traten das folgte. Damit ist Kanada nach Uruguay das zweite Land, das Marihuana auf nationaler Ebene legalisiert hat, und die erste Nation in den G7 und G20, die dies getan hat. 

Verordnung über Marihuana für medizinische Zwecke (MMPR)

Das MMPR (in Kraft gesetzt 2013) war nicht die erste Verordnung über medizinisches Marihuana in Kanada. Bereits im Jahr 2001 hatte das Land die Marihuana Medical Access Regulations (MMAR) und die MMPR ersetzten sie durch einige Entwicklungen und Klarstellungen zu den Nutzungsbedingungen von Cannabis für medizinische Zwecke. Unter dem MMPR verfolgt Kanada die lizenzierten Hersteller von Marihuana für medizinische Zwecke, indem es sie als solche auflistet und die Liste führt. Das bedeutet, dass der Verkauf von Marihuana für medizinische Zwecke erlaubt ist, wenn Sie eine Lizenz dafür haben. Derzeit gibt es in Kanada 30 lizenzierte Hersteller von medizinischem Cannabis gemäß den Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations (ACMPR), der Verordnung, die die MMPR im Jahr 2016 ersetzte und aktualisierte. Daraus lässt sich schließen, dass die Vorschriften für medizinisches Marihuana ständig weiterentwickelt werden und aktualisiert, um die Bedürfnisse der Menschen am besten widerzuspiegeln. 

Kanadas Cannabisgesetz 

Andererseits wurde Marihuana für Erholungszwecke im Jahr 2018 landesweit legalisiert. Im Legalisierungsgesetz sind bestimmte Bedingungen festgelegt, damit Marihuana für Erholungszwecke verwendet, verkauft, besessen und produziert werden darf. Dennoch haben die 13 kanadischen Provinzen das Recht, ihre eigenen Regeln zur Anwendung der Verordnung festzulegen. British Columbia hat beispielsweise nur einen staatlich geführten Laden in Kamloops, während in Ontario seit 2019 privat geführte Geschäfte öffnen dürfen. Aber was genau ist nach der landesweiten Verordnung erlaubt?

Was ist erlaubt?

Personen über 18 Jahren dürfen in der Öffentlichkeit bis zu 30 Gramm getrocknetes oder „äquivalentes nicht getrocknetes“ Cannabis besitzen. Mit Cannabis angereicherte Speisen und Getränke dürfen auch von Erwachsenen hergestellt und konsumiert werden, solange diese Produkte nicht konzentriert sind. Darüber hinaus dürfen Haushalte bis zu vier Pflanzen aus lizenziertem Saatgut anbauen. Wie bereits erwähnt, haben verschiedene Provinzen ihre eigenen Verkaufsregeln, aber in den meisten Provinzen ist der Online-Verkauf von Cannabis innerhalb der Provinz erlaubt.

Die Daten zeigen, dass Kanada im Jahr 2020 mit dem Verkauf von Marihuana 2,6 CA $ verdient hat, was mehr als 100 % mehr im Vergleich zu 2019 ist. Geld, das für die Entwicklung von Sozial-, Gesundheits-, Bildungs-, Infrastruktur- und vielen weiteren Lebensbereichen der Menschen verwendet werden kann. 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Cannabis Social Clubs und Coffee Shops in Spanien 2023
Cannabis Social Clubs und Coffee Shops in Spanien 2023

Januar 30, 2023 6 min lesen.

Dieser Artikel gibt dir einen detaillierten Einblick in die Legalität und Verfügbarkeit von Cannabis in Spanien. Er behandelt die Entkriminalisierung von Cannabis für den Eigengebrauch und die Strafen für den Verkauf, den Vertrieb und den Anbau. Außerdem wird das Konzept der Coffee Shops und Social Clubs in Spanien erklärt wie sie funktionieren. Schließlich gibt es Tipps, wie du einen Cannabis Social Club in Spanien finden kannst. Egal, ob du in Spanien wohnst oder reist, dieser Artikel vermittelt dir ein umfassendes Verständnis der aktuellen Cannabislandschaft in Spanien und wie du sie sicher nutzen kannst.
Vollständigen Artikel anzeigen
cannabis store in spain el capitan blog article
Finde einen Cannabis Store in meiner Nähe / Cannabis-Leitfaden für Spanien 2023

Januar 10, 2023 6 min lesen. 1 Kommentar

Spanien wird zu einem beliebten Reiseziel für Cannabis-Enthusiasten, da viele „Cannabis-Läden“ oder „Cannabis-Social-Clubs“ eröffnet werden. Diese Clubs bieten sicheren Zugang zu hochwertigen Cannabisprodukten. Um einem Club beizutreten, müssen sich Mitglieder ausweisen und einen Antrag ausfüllen. Recherche und proaktives Handeln sind der Schlüssel, um einen seriösen „Cannabisladen“ in Spanien zu finden.
Vollständigen Artikel anzeigen
Cannabis Social Clubs in Barcelona - Find a Social Club
Cannabis Social Clubs in Barcelona - Finde einen Social Club

Januar 05, 2023 4 min lesen.

In diesem Blogbeitrag werden wir die Vor- und Nachteile dieser Clubs untersuchen und einen umfassenden Überblick über die Cannabis-Social-Club-Szene in Barcelona geben.
Vollständigen Artikel anzeigen